Gründen in der Domstadt

Was spricht eigentlich für den Startup-Standort Köln? Erfahrungsberichte von Gründern geben persönliche Antworten.

Nicht jeder mag das turbulente Treiben in Berlin. Auch Köln hat seinen festen Platz auf der Startup-Landkarte Deutschlands. Mit über 650 Start-ups, 25 Gründerzentren, attraktiven Investoren und zahlreichen Veranstaltungen und Netzwerken bieten Köln und das große Umland ein spannendes Ökosystem für Gründerinnen und Gründer. 

Doch was genau spricht neben harten Fakten eigentlich noch für Köln als Startup-Standort? Vom „Kölschen Klüngel“ als einer besonderen Art des Netzwerkens, der offenen und hilfsbereiten Art der Rheinländer, den Vorteilen der vielen Hochschulen für das Personalrecruiting und vielem mehr berichtet das Portal „deutsche-startups“ in seiner Umfrage unter Gründern in Köln.

Zum Beitrag geht es hier.

Zurück