Tipps für ein rechtssicheres E-Mail-Marketing

Damit nicht gleich eine Abmahnung ins Haus flattert, gilt es beim E-Mail-Marketing viele Fallstricke zu vermeiden.

Newsletter-Werbung ist relativ kostengünstig und kann sehr effizient sein. Doch bevor man startet, sollte man sich einige Fragen stellen:

  • Welche E-Mails an Kunden gelten überhaupt als Werbung?
  • Was sollte ich beachten, wenn ich eine Einwilligung zum Newsletter-Empfang offline, etwa auf Messen einhole?
  • Double-Opt-in – was bedeutet das?
  • Was kann passieren, wenn ich gegen eine der rechtlichen Vorschriften für E-Mail-Marketing verstoße?
  • Was ist bei der Checkbox zu beachten?
  • Darf ich eine Gewinnspiel-Teilnahme an ein Newsletter-Abo koppeln?

Diese und weitere Fragen beantwortet der Rechtsexperte Dr. Thomas Schenke im Wirtschaftsmagazin „impulse“.

Zum Beitrag geht es hier.

 

Zurück